Suchen

Unser neues Boot ist da

Unser neues Boot ist da, so klang es Anfang Oktober im Verein!

Was lag da näher, den Termin des Abruderns 2016 – den 30. Oktober für die Taufe des neuen Ruderbootes zu nutzen.

IMG 7438

So beeilten sich ab 10 Uhr gut ein halbes Dutzend Ruderboote – überwiegend Doppelvierer – das “Vorprogramm Abrudern“ zügig hinter sich zu bringen. Bei schönstem Herbstwetter ging es wie immer vom Obergraben nach Stiftsmühle (Herdecke) und retour. Deutlich vor 12 Uhr hatten alle Boote diese 10 (Ab)Ruderkilometer hinter sich gebracht. So blieb noch Zeit für die Körperpflege und frische  Vereinskleidung. Nett war, dass noch vor Taufbeginn jeder ein Gläschen Sekt oder O-Saft bekam.

Dann stand das neue Boot im Mittelpunkt, es  ist ein so genanntes C-Gig-Boot von der Linzer (A) Bootswerft Schellenbacher, dass wahlweise als Einer (mit Steuermann) oder Doppelzweier gerudert werden kann - ein ideales Ausbildungsboot – auch, aber nicht nur für die Jugend.

Als besondere Gäste hatten wir Frau Stronzik, Vorstand der Werner Richard-Dr. Carl Dörken-Stiftung und sowie Frau Glietz und Herrn Fuge vom Stadtverband für Leibesübungen eingeladen. Aus gegeben Anlass – die Stiftung födert den Wassersport und die Wassersport-Jugend in der Region - hatte der Leiter der Ruderabteilung Lothar Gottmann, Frau Stronzik gebeten, das neue Boot zu taufen. Frau Stronzik kam, gemeinsam mit Anna Köhler, diesem Wunsch gerne nach und so wurde das Boot gegen 12:30 Uhr auf den Namen IDUN taufen.

Der Leiter der Ruderabteilung Lothar Gottmann bedankte sich in einer kleinen Rede bei den Anwesenden für die Förderung und Unterstützung zur Anschaffung des Bootes. Anschließend wurde IDUN ins Wasser gesetzt und nach einem Hipp hipp hura startete es mit Christine und Anna  zu seiner Jungfernfahrt.

(Anmerkung: Bei der SG Demag ist es Tradition, dass die Boote altnordische Götternahmen bekommen, in diesem Fall „IDUN“ – Idun ist die Göttin der Jugend und der Unsterblichkeit, was wir – die SGD – Ruderer – uns gern im “übertragenen Sinne“ auch für unseren Verein wünschen.

Nicht unerwähnt bleiben darf, dass unser 1. Vorsitzender Udo Gersemsky zum Anlass der Bootstaufe anwesend war, dabei am Rande nette Gespräche – auch mit potenziellen Förderern – führte. Mit einem gemeinsamen Mittagessen – der Nachtisch wurde ganz besonders gelobt - und anschließendem gemütlichem Beisammensein endete ein gelungenes Abrudern plus Bootstaufe.

Weitere Bilder gibt es hier in der Galerie