Suchen

Unser Verein

Die Sportgemeinschaft Demag e.V. Wetter

Unser Verein

Am Rande der Harkortstadt Wetter, direkt am Obergraben der Ruhr gelegen, befindet sich unsere vereinseigene Klubanlage. Mitten in der Natur und in unmittelbarer Nähe zum Flussufer liegt eine der schönsten Sportanlagen der Region. Das weiße Klubhaus, die Tennisplätze, umgeben von hohem Baumbestand und der Uferbereich mit Bootsanlegesteg sind die besonderen Markenzeichen unseres Vereins. Hier treffen sich unsere Vereinsmitglieder, um sich sportlich zu betätigen oder sich in geselliger Runde auf der Sonnenterrasse mit Blick auf “Centrecourt“ und Obergraben zu entspannen.

V1 Klubhaus HP

Das Klubhaus ist der Mittelpunkt des Vereins. Für das leibliche Wohl sorgt dort traditionell unser Bewirtungsehepaar. Sie tragen Sorge dafür, dass sich die Sportler rundherum wohlfühlen. Ganzjährig stehen uns diese Räumlichkeiten für Feste und gesellige Veranstaltungen zur Verfügung.

Unser Sportangebot

Unser Verein bietet folgende drei Sportarten an: Tennis, Rudern und Segeln. Diese sind zwar sehr unterschiedlich in ihren sportlichen Herausforderungen, haben aber eines gemeinsam: Alle können in freier Natur ausgeübt werden. Je nachdem, ob Ballgefühl , Kraft, Technik, Ausdauer oder die Beherrschung des Windes gefordert ist, kann hier jeder nach seinen Talenten oder Neigungen Sport betreiben.

Es gibt in unserem Verein übrigens nicht nur die ehrgeizigen Sportler, die sich auf Turnieren und Regatten auszeichnen wollen, sondern zahlreiche Mitglieder kommen aus Spaß am Spiel auf die Anlage, um sich fit zu halten oder einfach nur zum Entspannen.

Das Thema Jugendarbeit hat seit Bestehen des Vereins einen hohen Stellenwert. Über Jahre hinweg haben wir einen Jugendanteil von mehr als 25 %. Unsere lizenzierten Tennistrainer und die Übungsleiter des Wassersports führen Schüler und Jugendliche an den Sport heran, fördern Leistungsbereitschaft und bereiten sie damit auf die Wettbewerbe vor. Feriencamps und weitere Veranstaltung fördern den sozialen Umgang untereinander und sorgen auch dafür, dass der Spaß nicht zu kurz kommt.

V2 HP V 3 HP

Mehr über unsere sportlichen Aktivitäten finden Sie unter “Tennis / Rudern / Segeln“ .

Zum Schluss noch die Klärung der Frage: Warum führen wir in unserem Vereinsnamen den Namen der Fa. Demag? Nun, dies hat mit der Entstehungsgeschichte unseres Vereins zu tun und ist im folgenden Kapitel “Historie unseres Vereins“ nachzulesen.

Historie unseres Vereins

Gründung des Vereins

Das Gründungsdatum des eingetragenen Vereins Sportgemeinschaft Demag e.V. Wetter ist der 1. Mai 1957. Begonnen haben die sportlichen Aktivitäten schon zwei Jahre früher und zwar im Mai 1955. Es gab zu dieser Zeit bereits einige “tennisverrückte“ Demag – Angestellte, überwiegend Führungskräfte, die sich für den “weißen Sport“ begeisterten. (Tennis galt damals noch als elitäre Sportart). Der Zufall wollte es, dass am Obergraben bereits ein Tennisplatz existierte. Dieser war schon vor dem Krieg gebaut worden und wurde nun von Offizieren der Rheinarmee (REME) bespielt. Auf Grund freundschaftlicher Beziehungen zwischen der Demag und der REME war es dann endlich soweit, dass die tennisbegeisterten “Demagogen“ ihre neue Leidenschaft ausleben konnten. Das war die Geburtsstunde der Tennisabteilung unseres Vereins.

Zur gleichen Zeit gab es bei der Demag zwei Lehrlingsausbilder, Fritz Lange und Hermann Thiel, die großen Wert auf sportliche Fitness ihrer Zöglinge legten. In unmittelbarer Nachbarschaft des Tennisplatzes existierte bereits der Traditionsverein Ruderclub Mark. Auf Initiative der beiden Herren wurde mit Lehrlingen der Demag eine sog. Jugendruderriege ins Leben gerufen, welche dem Ruderclub Mark angegliedert wurde. Damals war noch nicht abzusehen, dass in den folgenden Jahren Hunderte von Demag-Lehrlingen an den Rudersport heran geführt wurden.

V6 Historie Rudern HPV7 Historie Rudern HP

Allerdings hielt die Verbindung zwischen Ruderclub Mark und unserer Demag-Ruderriege nur 2 Jahre. Anlass für die Trennung waren Unstimmigkeiten über die Bootsnutzung. Danach trennten sich unsere Wege und so kam es, dass in direkter Nachbarschaft bald zwei Vereine Rudersport anboten. Der damalige Riegenleiter Heinrich Kemmerling und der Leiter der Tennisgruppe Josef Koch entschlossen sich gemeinsam mit dem späteren Vorsitzenden des Vereins, Werner Meyer, zur Gründung der Sportgemeinschaft Demag e.V. Wetter. Als Gründungsdatum gilt der 1. Mai 1957. Der Eintrag ins Vereinsregister erfolgte am 05.Juni 1957. Von diesem Zeitpunkt an war dies keine Betriebssportgruppe mehr sondern die Demag Sportgemeinschaft e.V. Wetter war als eingetragener Verein offen für alle.

Die weitere Entwicklung des Vereins

Schon bald stieß der Verein mit nur einem Tennisplatz sowie einem begrenzten Angebot an Ruderbooten an Kapazitätsgrenzen. Dank der finanziellen Unterstützung der Demag, aber auch Dank zahlreicher Eigeninitiativen unserer Mitglieder, wurden zwei weitere Tennisplätze errichtet , weitere Boote angeschafft und außerdem ein ordentliches Klubhaus gebaut. Nun konnten sich die Sportler endlich in Umkleideräumen umziehen. Die Ruderboote waren im Untergeschoss untergebracht.

Zum Zeitpunkt des 25-jährigen Jubiläums des Vereins, also im Jahre 1982, hatte unsere SG Demag bereits 326 Mitglieder, davon 46 Ruderer und 280 Tennisspieler. Zuvor war bereits ein 4. Tennisplatz gebaut worden, um dem Spieler-Aufkommen auch gerecht zu werden. Der Boris Becker-Boom konnte kommen!

Gründung einer 3. Abteilung

Im Jahre 1990 bewarb sich dann eine Gruppe von Seglern um Aufnahme in die SG Demag. Diese Seglergruppe existierte bereits seit 1982, entstanden durch Segelkurse, die von der Demag angeboten wurden. Segler-Ausbilder war übrigens der oben bei der Gründung des Vereins genannte spätere 1. Vorsitzender Werner Meyer. Da sich die Ausübung dieser Sportart problemlos zu den bereits vorhandenen Aktivitäten ergänzte, fiel uns die Entscheidung leicht. Die Demag Sportgemeinschaft wurde um eine weitere Abteilung Segeln auf insgesamt drei Abteilungen < Tennis-Rudern-Segeln > erweitert. Die Segelabteilung ist im Besitz von drei Segelbooten, davon zwei auf dem Kemnader See und eines auf dem Harkortsee. Unsere Segler nutzen unser Klubhaus für ihre regelmäßigen Stammtische , Feiern und sonstigen Treffen. Hier werden die nächsten gemeinsamen Törns oder die traditionelle Holland-Regatta geplant. Somit ist diese Sportgruppe eine ideale Ergänzung zu den beiden anderen Abteilungen mit ihren sportlichen Aktivitäten rund um das Klubgelände. Im Jahr 2011 hatte die Segelabteilung 53 Mitglieder.

Neugestaltung des Klubhauses

1995 wurde dann unser Klubhaus dank der großzügigen Unterstützung der Fa. Demag komplett umgestaltet und vergrößert. So wurde eine Aufstockung des Gebäudes vorgenommen. Eine wesentlich vergrößerte Terrasse sowie zwei weitere Umkleideräume mit Duschen und vor allem drei großzügig gestalteten Klubräume waren das erfreuliche Resultat dieser Baumaßnahme. An dieser Stelle gilt unser Dank der Fa. Demag für die in den zurückliegenden Jahren erhaltenen finanziellen Unterstützungen.

V10 HP

Erwerb des Klubgeländes

Knapp 10 Jahre später, nämlich Im Jahre 2004, stand der Verein vor einer schwierigen Herausforderung:

Durch die spektakuläre Übernahme der Mannesmann durch Vodafone und den sich dadurch ergebenden neuen Machtverhältnissen, wurden wir von der Demag als Besitzer des Vereinsgrundstücks und Klubhauses aufgefordert, die Klubanlage zu erwerben. Dank des Verhandlungsgeschicks unseres damaligen 1. Vorsitzenden, Hans-Peter Kunhart, aber vor allem Dank der großen Spendenbereitschaft unserer Mitglieder, konnten wir diesen Kauf auf Basis einer soliden Finanzierung schultern. Damit war nun unser Verein Besitzer dieser herrlichen Klubanlage!

50 Jahre Sportgemeinschaft Demag

Im Mai 2007 feierte die Sportgemeinschaft Demag ihr 50-jähriges Bestehen. Mit einem festlichen Empfang, zu dem die drei Vertreter der Sportverbände sowie die Vertreter der Politik anwesend waren, wurde dieses denkwürdige Datum gebührend gefeiert. Zu diesem Zeitpunkt hatte unser Verein bereits mehr als 400 Mitglieder. In den zurückliegenden inzwischen mehr als 50 Jahren war dieser Verein für unsere Mitglieder nicht nur ein Ort für die Ausübung des Sports. Zahlreiche Veranstaltungen wie gemeinsame Radtouren, Ruder-Wanderfahrten, Skifreizeiten u.v.m. belebten in besonderer Weise das Vereinsleben.

V11 HPV12 HP 

Kein Wunder, dass hier über die vielen Jahre zahlreiche Freundschaften entstanden sind. Dies beweist übrigens auch die Mitgliedschaft vieler passiver Mitglieder, die unserem Verein die Treue halten, auch wenn sie aus unterschiedlichen Gründen den Sport nicht mehr aktiv ausüben können oder wollen.

Die sportlichen Erfolge des Vereins

Durch die erwähnte kontinuierliche Jugendarbeit unseres Vereins konnten wir auch immer wieder überregionale Erfolge zu feiern. Vor allem unsere Ruderabteilung konnte sich hier auszeichnen. Der größte Erfolg war sicher 1973 die deutsche Junioren-Meisterschaft unseres Vereinsmitglieds Doris Teichmann im Einer.

Aber auch in jüngster Zeit zeichneten sich vor allem unsere jungen Nachwuchstalente aus. So setzten sich in den Jahren 2009 bis 2011 unsere Jugendlichen bei den NRW-Meisterschaften mit ersten Plätzen durch und waren damit für die Teilnahme an den deutschen Jugend-Meisterschaften qualifiziert. Neben hervorragenden 2. und 3. Plätzen dort gab es dann 2011 eine deutsche Meisterschaft zu feiern. Unsere beiden Jugendlichen Anne Viedenz und Anna-Lena Köhler wurden deutsche Jugendmeister im Doppelzweier.

Seit einigen Jahren richtet die Ruderabteilung der SG Demag die Harkortsee – Regatta aus. Diese seit 2002 stattfindende Ruder-Großveranstaltung zieht jedes Jahr bis zu 20 Rudervereine an und ist eine der großen Sportveranstaltungen in der Region Ennepe-Ruhr. In der Tennisabteilung war in der Vergangenheit unsere Damenmannschaft das Aushängeschild des Vereins. Sie spielte über viele Jahre in der Verbandsliga.

Aktuell in 2011 freut sich die Tennisabteilung, erstmalig in der Vereinsgeschichte mit der 1. und 2. Herrenmannschaft auf Bezirksebene vertreten zu sein. Die meisten Akteure stammen aus der eigenen Jugend. Auch dies zweifellos ein Ergebnis unserer kontinuierlichen Jugendarbeit. Für die Segler ist natürlich die große Segelregatta in Heeg (NL) über nun schon mehr als 30 Jahre der sportliche Höhepunkt der Saison. Hier werden regelmäßig die Vereinsmeister ermittelt. Den gesellschaftlichen Höhepunkt bildet dann im Herbst immer die Regattafeier der Segler in unserem Klubhaus.

Kontakte

Falls Sie an unserem Verein Gefallen gefunden haben und die von uns angebotenen Sportarten für Sie interessant sind, nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf.

Per E-Mail:

Nutzen Sie unseren Button “Kontakte“. Hierüber können Sie uns direkt eine Nachricht zukommen lassen. Wir antworten umgehend.

Per Telefon:

Während der Saison (Mitte April bis Mitte Oktober) erreichen Sie uns im Klubhaus unter der Telefonnummer 02335 / 2971.

Per Post:

Demag Sportgemeinschaft, 58286 Wetter, Postfach 69

Oder kommen Sie doch einfach persönlich vorbei:

Unsere Anlage erreichen Sie am besten von der Ringstraße aus. Der Zugang liegt direkt rechts neben dem Spielplatz, zu erkennen am Begrüßungsschild unseres Vereins.

Parkmöglichkeiten

  • An der Ringstraße selbst.

  • Auf dem Großparkplatz (Ringstraße) - sofort nach dem Einbiegen in die Ringstraße links

- rechts durch das rote Höhenbegrenzung-Tor bis ans Ende des Parkplatzes

- rechter Hand liegt das Eingangstor zu unserer Klubanlage

- Ein Fußweg führt an den Tennisplätzen vorbei zu unserem Klubhaus

Udo Gersemsky, im Februar 2013