Suchen

Saisonstart Sommer 2013

Einen durchwachsenen Saisonstart erlebten die Mannschaften der SG Demag in der diesjährigen Sommersaison. Mit Ende April konnten die Plätze zwar erst spät eröffnet werden, aber das wird den anderen Mannschaften nicht anders gegangen sein. Viel eher die große Personalnot bedingt aus Krankheiten, beruflichen Verpflichtungen und Urlaub macht vielen Mannschaften zu schaffen. Zumindest von den Ergebnissen die große Ausnahme ist hierbei das Aushängeschild des Vereins die erste Herrenmannschaft. In der höchsten Spielklasse des Bezirkes in der Südwestfalenliga am Start konnten die ersten beiden Spiele gewonnen werden. Neben dem überraschenden 7:2 Erfolg gegen TC Neheim Hüsten zu Saisonbeginn konnte auch das zweite Spiel bei SG Hagen mit 5:4 gewonnen werden. Um so höher ist der Sieg zu bewerten, wenn man weiß, dass auf drei Spieler des Teams vom ersten Spieltag aus verschiedenen Gründen verzichtet werden musste und Jonas Guth bisher noch überhaupt nicht zum Einsatz kam. Bei drei Absteigern in der 9er Gruppe sind hier jedoch sicher noch 2 Siege zum Klassenerhalt notwendig.
Die zweiten Herren leiden sehr unter der derzeitigen Personalmisere. Urlaube, berufsbedingte Umzüge sowie der Wechsel von Ralf Paßmann zun den 1.Herren zeigen hier ihre Folgen. Glatte Niederlagen gegen Freienohl, Schwerte II und Thieringhausen stehen hier bisher zu Buche. Personell sieht es hier jedoch ab dem nächsten Wochenende wieder deutlich besser aus.
Die Damenmannschaft musste bisher nur einmal antreten. Hier musste auch aufgrund von personellen Engpässen den auch von der Papierform her besseren Gegnerinnen von BW Gevelsberg der Sieg überlassen werden.
Die Damen 40 müssen in ihrer Premierensaison bisher auch noch Lehrgeld bezahlen. In beiden bisher absolvierten Spielen mussten klare Niederlagen eingesteckt werden. Allein Karin Manegold konnte bisher ein Einzel gewinnen.
In der Altersklassen der Herren gibt es für die Herren 40 bisher ein auf und ab. Während im ersten Spiel nach 3:3 Zwischenstand nach den Einzeln alle drei Doppel gewonnen werden konnten, musste im zweiten Spiel trotz 4:2 Führung nach den Einzeln noch eine 5:4 Niederlage hingenommen werden. Die Gruppe scheint hier jedoch ziemlich ausgeglichen, so dass der Weg nach oben noch nicht versperrt zu sein scheint.
Die Herren 50 leiden sehr unter Verletzungen ihrer Spitzenspieler, so dass hier leider in den bisherigen drei Spielen keine zählbaren Erfolge verzeichnet werden konnten. Besserung verspricht jetzt aber die Rückkehr von G.Schünemann in das Team nach seinem Urlaub.     
Auch die Herren 65 konnten bisher noch nicht siegen, haben bisher aber auch nur ein Spiel bestritten. Im ersten Spiel gab es eine klare Niederlage gegen GW Herdecke, weitere 5 hoffentlich erfolgreichere Spiele werden folgen.
Alle Mannschaften freuen sich über jeden Zuschauer und damit verbundene Unterstützung bei den Heimspielen.